Katholische Kirchenbücher der Pfarrei Petschau verzeichnen ab dem frühen 18. Jahrhundert Taufen, Eheschließungen und Sterbefälle für Tiefenbacher Familien des Nachnamens Krines, Kriniß oder Krineß, deren Nachname später in Grünes abgewandelt

Schlechte wirtschaftliche Bedingungen, begrenzte Erwerbsmöglichkeiten, steigendes Bevölkerungswachstum und beengter Lebensraum führten im 18. und 19. Jahrhundert zur Auswanderung von Millionen. Amerika-Auswanderer wurden von Werbeschriften und dem in Zeitschriften und anderen

Der Ort Tiefenbach (Untertiefenbach mit Ortsteil Obertiefenbach) besaß bereits im 18. Jahrhundert eine eigene Kapelle, in der Gottesdienste für die Bevölkerung stattfinden konnten. Diese Kapelle war dem Dorf zusammen mit

Familienforschung in frühen Jahrhunderten ist oft ein Puzzlespiel, wenn Jahrzehnte in den Matrikeln fehlen. So ging es auch mit Familie Geyer (oder Geier) in Schönfeld. Stück für Stück mussten die

Die Bäckerfamilie Klement betrieb eine Bäckerei in der Unteren Langen Gasse 151 in Schönfeld. Zwei Generationen der Familie sorgten zwischen etwa 1900 und 1944 für das leibliche Wohl der Schönfelder

Im Urbar von Petschau (Becov nad Teplou) des Jahres 1615 wurden folgende Hofbesitzer und Zinszahler für den Ort Tiefenbach verzeichnet (die Schreibweise des Originals befindet sich – falls abweichend vom

Die Stadt Elbogen (Loket) liegt im Kreis Falkenau (Sokolov) zwischen Petschau (Becov nad Teplou) und Karlsbad (Karlovy Vary). Die über Elbogen thronende Burg wurde bereits im 13. Jahrhundert in Dokumenten

Das westböhmische Dorf Tiefenbach gehörte einstmals zur Pfarrei Petschau, in deren Matrikeln die seit 1729 erhaltenen Taufen, Sterbefälle und Eheschließungen aufgezeichnet wurden. Als kleine Ansiedlung vermutlich bereits im 13. Jahrhundert